Der kurze Weg

Archiv

Digitale Notizen

OneNote bringt Ordnung in das Notizen-Chaos

In meinem täglichen Berufsleben nutze ich seit einiger Zeit das Microsoft Programm OneNote. Ich gebe zu, das dieses Programm schon lange auf meinem PC installiert ist und ich nie einen positiven Nutzen darin gesehen habe. Das ist wohl auch das größte Problem von OneNote - das es so gut wie unbekannt ist, im Vergleich mit anderen Programmen aus dem Office Paket wie zum Beispiel Outlook, Word oder Excel. Das ist mehr als schade. Denn wenn man sich einmal auf OneNote eingelassen hat und das Programm in seinem täglichen Ablauf einbindet, wird daraus ein toller Helfer, der einen viele Aufgaben erleichtert.

Wo ist bloß mein Notizzettel geblieben? 

Was ist OneNote denn nun? Die Antwort: ein Notizprogramm. Also ein Programm zum Hinterlegen aller täglich anfallenden Notizen von Webseiteninhalten über Besprechungsnotizen. Verschiedenste Dokumente wie Protokolle, Projektskizzen, Rezepte, Urlaubsplanungen, Brainstormings, Handschriftnotizen, E-Mails, Aufgabenlisten, Dokumentensammlungen, Scans, Bilder, Videos, Audioaufzeichnungen oder Diagramme sind einfach getippt, gezeichnet, gescannt oder direkt in die Zwischenablage kopiert.

Griffbereite Notizen – jederzeit und überall

Notizen im Internet, in der OneDrive Cloud, zu sichern und anschließend auf verschiedensten Geräten (Tablets, Smartphones, Notebooks, Desktop-PCs) einzusehen oder synchron an den Aufgaben zu arbeiten ist ein großer Vorteil. Dazu bietet OneNote eine gut funktionierende Suche und das Notiz-Chaos ist vergessen.

Texte, Bilder und Zeichnungen könne in OneNote-Notizseiten frei positioniert und gestaltet werden. Die verfassten Notizen können in beliebig vielen Notizbüchern gespeichert werden, die an einen herkömmlichen Terminplaner erinnern. Diese Notizbücher kann man anschließend in Seiten und Unterseiten aufteilen oder einfach wie eine lose Zettelbox verwenden.

Ein weiterer Vorteil ist die Verwendungsmöglichkeit von Notizen innerhalb eines Teams. Zusätzlich lassen sich auch problemlos Dokumente aus anderen Office Programmen in OneNote einbinden, wie zum Beispiel eine Excel-Tabelle, ein Word-Dokument oder eine Aufgabenliste aus Outlook.

Zeitraubendes Suchen nach Notizzetteln hat endlich ein Ende

Mein Fazit: OneNote erleichtert das tägliche Speichern von Notizen erheblich, weil man nun jede Information zentral an einer Stelle ablegen kann und bei Bedarf von jedem Endgerät abrufen und bearbeiten kann. Durch die Unterstützung für die Stifteingabe wird das Erstellen von Notizen jederzeit möglich.